Print logo

Arbeitsgespräch
Kooperation zwischen der Hanns-Seidel-Stiftung und der Universität für innere Angelegenheiten

Der HSS-Repräsentant Herr Felix Glenk traf sich mit der Leitung der o.g. Universität zu einem Arbeitsgespräch. Am Gespräch nahmen der Universitätsrektor, Polizeioberst, Prof. Dr. (Ph.D) P.Batbaatar, der Direktor für Studium und Forschung, Polizeioberst, Ass.Prof. Dr. О.Zorigt, Leiter der Verwaltungsabteilung, Polizeioberst B.Erdenebat und weitere hochrangige Vertreter der Polizeihochschule teil. Es erfolgte ein reger Austausch über bisherige Kooperation und über Ausbaumöglichkeiten der Zusammenarbeit.

 

Die Stiftung organisierte vor Corona-Pandemie in Zusammenarbeit mit der Universität jährlich internationale Konferenzen zu aktuellen Themen bezüglich innere Angelegenheiten des Landes, unterstützte die Universität bei Novellierung und Modernisierung des Curriculums der Polizeiausbildung mithilfe deutscher Experten.

Im Zusammenhang mit dem neuen Interventionsbereich der Stiftung im Umweltsektor wurden ebenso Meinungen zur Zusammenarbeit bei Ausarbeitung eines Fortbildungscurriculums für Mitarbeiter der Umweltschutzbehörden, über die Kooperation auf Errichtung eines viruellen Bildungszentrums sowie über den Wissens- und Erfahrungstransfer zwischen Experten beider Länder ausgetauscht.