Print logo

Arbeitstreffen
Der HSS-Repräsentant führte ein Arbeitsgespräch mit Vertretern der Nationalen Menschenrechtskommission der Mongolei

Herr Felix Glenk, der Repräsentant der Hanns-Seidel-Stiftung in der Mongolei, traf sich mit einigen Vertretern der Nationalen Menschenrechtkommission der Mongolei zu einem Arbeitsgespräch.

Mit Herrn J. Khunan - der amtierende Präsident der Nationalen Menschenrechtskommision, Frau D. Sunjid - Midglied der Kommission, Frau O. Undrakh - Leiterin der Abteilung für internationale Vereinbarungen, Recht und Kooperation sowie Herrn Adiyakhishig – Kanzleileiter der Kommission – tauschte er Meinungen und Informationen über einige gemeinsame Maßnahmen sowie über Möglichkeiten des Ausbaus der Zusammenarbeit beider Organaisationen aus.

Während des Gesprächs betonte Herr Felix Glenk, dass die in der Verfassung verankerten Grund- und Menschenrechte Grundlage für die Anwendung aller Gesetze sein müssen. In diesem Zusammenhang erklärte er sich bereit, einige im Jahr 2022 geplanten Aktivitäten der Kommission zu unterstützen.