Print logo

Abschiedvortrag von Dr. Dr.h.c. Jürgen Harbich

Im Zeitraum 18. -23. Mai 2018 arbeitete Dr. Jürgen Harbich, Vorstand der Bayerischen Verwaltungsschule a.D., Ehrendoktor des Rechtsinstituts der Mongolischen Staatsuniversität, in der Mongolei.

v.l.n.r. D.Odbayar - Präsident des Verfassungsgerichts, Dr. Dr.h.c. J.Harbich, Akademiker N.Jantsan - Mitglied des Verfassungsgerichts, Verdienter Jurist der Mongolei

Seit 1995 war er auf Einladung der HSS in der Mongolei als Kurzzeitfachkraft im Einsatz und begleitete die Ausarbeitung der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) und des Allgemeinen Verwaltungsgesetzes (AllgVG) des Landes mit fachlicher Beratung. Durch Teilnahme an zahlreichen wissenschaftlichen Konferenzen zu aktuellen Themen des Verwaltungsrechts mit Vorträgen leistete er der Entwicklung der Rechtswissenschaft und der Rechtspraxis in der Mongolei großen Beitrag. Mittels zahlreicher Fortbildungsmaßnahmen für Richter und andere Juristen bereicherte er das praktische und theoretische Wissen der Teilnehmer.

Hr. G.Bayasgalan - Staatssekretär des Ministeriums für Justiz und Inneres der Mongolei überreicht Dr. Harbich die Auszeichnung

Für seine besondere Verdienste für die Entwicklung des Verwaltungsrechts der Mongolei sowie für die Fortbildung von Juristen wurde Dr. Harbich 2014 vom Obersten Gericht der Mongolei mit seiner höchsten Auszeichnung „Ehrenmedaille des Obersten Gerichts“, im Jahr 2017 auf Beschluss des Staatspräsidenten der Mongolei mit der Freundschaftsmedaille der Mongolei, in diesem Jahr vom Ministerium für Justiz und Inneres der Mongolei mit der Auszeichnung „Ausgezeichneter Justizmitarbeiter“ und vom Verfassungsgericht der Mongolei mit der Auszeichnung „Ehrenmedaille des Verfassungsgerichts“ jeweils ausgezeichnet.

Am Abschiedvortrag von Dr. Harbich nahmen zahlreiche renommierte Persönlichkeiten teil.

Im Zusammenhang mit seinem fünfundzwanzigsten und gleichzeitig dem letzten Einsatz in der Mongolei als Kurzzeitexpert der HSS hielt er am 18. Mai 2018 einen Abschiedsvortrag für mongolische Juristen. Durch den öffentlichen Vortrag, organisiert von der HSS in Kooperation mit dem Nationalen Rechtsinstitut, rief er mongolische Juristen zum Einsatz für die Gerechtigkeit und Demokratie in der mongolischen Gesellschaft auf.

Am Abschiedsvortrag nahmen renommierte Persönlichkeiten aus dem Rechtsbereich der Mongolei teil, u.a. Vertreter des Verfassungsgerichts, Ministeriums für Justiz und Inneres, Obersten Gerichts, Obersten Gerichtsrates, Nationalen Rechtsinstituts, der Verwaltungsgerichte aller Instanzen und des Rechtsinstituts der Mongolischen Staatsuniversität.

Richter & Richterassistenten der Verwaltungsgerichte 1. u. 2. Instanzen vertieften ihr Wissen zu aktuellen Themen des Verwaltungsrechts

Dr. Harbich leitete anschließend Bildungsveranstaltungen für die Beamten und Richter des Aimags Selenge und gemeinsam mit Herrn Christoph Göbel, Landrat München,  Seminare für die Richter des Verwaltungsgerichts 2. Instanz und Richter und Richterassistenten des Verwaltungsgerichts 1. Instanz in der Hauptstadt. Es wurden desweiteren Meinungen mit dem AllgVG-Monitoring-Team bzgl. Anwendung des o.g. Gesetzes ausgetauscht.